Folge uns:

  • MENÜ

Suzusan – Poesie aus Stoff

Das Label Suzusan steht für einzigartig hochwertige Handwerkskunst und baut auf der historischen japanischen Textilveredlung namens „Shibori“ auf. Der Designer Hiroyuki Murase ist in fünfter Generation als Mitglied einer Shibori-Handwerksfamilie aufgewachsen und verstand es, die kulturelle Bedeutung von Shibori in moderne Designs zu übertragen. Damit schuf er die Grundlage für die Kreationen von Suzusan.

Hiroyuki Murase

Die Familie Murase veredelt seit mehr als 100 Jahren Stoffe in aufwendiger Handarbeit. Hiroyuki Murase, der älteste Sohn der Familie, kam 2002 nach Europa und studierte Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Während seiner Studienzeit begann er, erstmals Schals aus den von seiner Familie veredelten Stoffen zu entwerfen, welche bis dahin nur für die traditionelle japanische Kleidung verwendet wurden. Die heutige Linie von Suzusan war geboren.

Tradition trifft modernes Design

Die Shibori-Technik ist eine aufwendige Handarbeit, die sich in mehrere Arbeitsschritte aufteilt. An einem echten Shibori-Stoff war oftmals die gesamte Handwerksfamilie beteiligt. Die liebevolle Arbeit lässt sich in den Kreationen von Suzusan erfühlen. Durch die Kombination verschiedener Techniken und der Verwendung feiner Materialien aus Wolle, Seide, Samt, Alpaka und Kaschmir entstehen kleine textile Kunstobjekte: Exklusive und völlig individuelle Unikate sind das Ergebnis. Poesie aus Stoff. Hiroyuki Murase setzt diese wunderbare Tradition in einen modernen Kontext und kreiert echte Meisterstücke.

Da niemals zwei Kunsthandwerksmeister das gleiche Material auf die gleiche Art und Weise binden und färben, sind die edlen Stoffe immer von der individuellen Handschrift des Meisters geprägt. So entsteht über eine langjährige Tradition eine Vielzahl individueller Textildesigns, welche durch ihre hochwertige Qualität faszinieren und begeistern.

Wie die Shibori-Technik funktioniert, sehen Sie in diesem Film:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hiroyuki Murase mit Suzusan bei l’amie in München

Im November 2016 kam Hiroyuki Murase exklusiv zu l’amie in München, um meinen begeisterten Kunden die Shibori-Technik näher zu bringen. Bei einem Special Event konnten meine Kunden den äußerst sympathischen Designer kennenlernen, ihm alle Fragen zu seinen Kreationen stellen und sie unter seiner persönlichen Beratung anprobieren. Wir danken dir für diesen wunderbaren Abend, Hiro!

Artikel teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Lucia von Braun

Lucia von Braun

Luci lebt und liebt Mode. Ich wünsche mir, dass Frauen sich trauen etwas Neues auszuprobieren, und dieses Neue ihr Selbstbewusstsein in Stoff, Schnitt und Farbe kleidet. Deswegen hole ich ausgesuchte Labels nach München.

Noch mehr zu entdecken

Kühle Abende, goldene Bäume, raschelndes Laub - der Herbst kündigt sich an und auch bei l’amie haben sich die Kleiderstangen mit wunderschöner Herbstmode gefüllt. 

Atlantique Ascoli – ein Name so poetisch wie die Kreationen der Frau dahinter. Mit ihren originellen Stücken und einer Mischung aus minimalistischem Design und verspielten Details verzaubert die Französin Atlantique Khan ihre Kundinnen. 

Sara Lanzi ist schon seit vielen Jahren Teil des l’amie Sortiments - und das aus gutem Grund! Lesen Sie in unserem neuen Blogbeitrag alles über die zurückhaltende Designerin, die es schafft uns jede Saison aufs Neue zu verzaubern.