Folge uns:

  • MENÜ

Thierry Colson – Ein Interview mit dem Designer

Romantisch, feminin und zeitlos. Thierry Colson schafft es mit seinen Kreationen Frauen jeden Alters zu begeistern. Der französische Designer konnte auf seinem Weg zur eigenen Marke einiges an Erfahrung in der High-Fashion Welt ansammeln. 

Als Consultant hat er unter anderem bei Institutionen wie Hermes, Jil Sander und Chloe gearbeitet und war auch an der Vogue Homme und vielen weiteren Magazinen als Fashion Editor beteiligt. Seit 2005 verzaubert er seine Kundinnen mit eigenen Kollektionen. Mit seiner Liebe zum Detail, einiger Handarbeit und aufwendigen Stickereien und Prints haben die Designs von Thierry Colson einen einzigartigen Charakter.

Lesen Sie jetzt unser spannendes Interview mit Thierry Colson.

Seit wann existiert Ihre eigene Brand T.C.?

Seit meinem Trip nach Indien im Jahr 2003. Die Reise war augenöffnend und glich einer Liebesgeschichte mit dem Land. Zu der Zeit war ich hauptsächlich ein verwöhnter Fashion Editor und Stylist, war aber frustriert noch nicht meine eigene Kollektion kreiert zu haben. Indien ist voll von Farben und Leben. Ich fühlte mich besonders von der weißen Stickerei von Lucknow angezogen. Man nennt sie auch „Chikan“ oder „Shadow Work“ auf weichen, sanften, Baumwoll Voiles. Das Schönste auf der Welt.

Ich wurde sofort an meine liebste Mode-Epoche erinnert. Und zwar an Marie-Antoinette, wie sie im Trianon eine Schafhüterin spielte, gekleidet in einem „Chemise a la Reine“. Das war zu einer Zeit, in der neo-klassische Josephine-Kleider üblich waren, ein großer Skandal.

Meine erste Kollektion wurde dennoch eine Männerkollektion mit bestickten Boxershorts, Shirts, etc.

[Es sind] wundervolle Teile, in die du nach einem langen Tag in der Sonne einfach hinein schlüpfst. – Thierry Colson

Was war Ihre Idee hinter der Kollektion?

Die Idee war zuerst eine Art von Resort-Kleidung. Wundervolle Teile, in die du nach einem langen Tag in der Sonne einfach hinein schlüpfst. Vor allem Kleider die du behältst und die eine Seele haben, weil sie mit Liebe, Fachhandwerk und handgemachten Stickereien oder Handblock-Drucken gemacht wurden. Weit weg von unsensiblen großen Produktionen. Das Gegenteil von Trends und Fast-Fashion, sondern eher ein Lifestyle Produkt.

Zu dieser Zeit habe ich dann Maria-Luisa, meine erste Fachhändlerin in Paris, getroffen. Sie hatte großartigen Geschmack und gute Ratschläge. Sie riet mir, mich auf eine Kollektion für Damen zu konzentrieren und Marie-Antoinettes Kleid zu designen, was wir sogar jetzt auch wieder in unsere Sommer-Kollektion zurückgebracht haben. Ein Must-Have namens „Antoinette“.

So weit ich das sehen kann, sind Ihre Kollektionen weit entfernt vom Fashion Mainstream, was ich toll finde, aber wie oder woher kommt das?

Ich habe tatsächlich mit Designern gearbeitet, die sehr auf Trends fixiert waren, die immer die neusten Gesichter der Industrie eingesetzt haben und all das. Es war wirklich fantastisch und ich habe viel dort gelernt. Dann hat sich die Modewelt stark verändert mit vielen Marken die genau dasselbe machen, mit Influencern und so weiter.

All meine Inspiration kommt von meinen “Souvenirs”,  meinen Gefühlen, meinen Reisen, Büchern die ich gelesen habe, den Filmen die ich mir anschaue. Und ich bin schon immer umzingelt von fantastischen, internationalen Frauen mit unglaublich viel Stil, die mich sehr viel mehr interessieren als ein „Mode-Sklave“. Das beeinflusst höchstwahrscheinlich einen großen Teil meiner Recherche, nur selten sehe ich mir die Kollektionen anderer Designer an.

Ihre Mode ist so romantisch, anmutig. Wenn man sie trägt, fühlt man sich wie in eine andere Zeit transportiert. Ist es das, was Sie Ihre Kundinnen fühlen lassen möchten?

Sie haben absolut Recht. Ich kann keine neue Kollektion designen oder überhaupt eine Farbe oder einen Stoff auswählen ohne Emotionen. Wir achten sehr aufmerksam auf jedes Detail. So brauche ich, als Person mit Unsicherheiten und Bescheidenheit manchmal mehr Zeit mit der nächsten Kollektion zu starten. Aber dann finde ich einen passenden, aufregenden Weg und bin der glücklichste Mensch der Welt.

Manche Kundinnen haben mir erzählt, dass sie meine Kleider lieben, weil die Stücke sich um ihre Körper herum bewegen und ihre Persönlichkeiten nicht überstechen, wie einige Modedesigns heutzutage. Die Kleider begleiten sie sozusagen einfach im Alltag. Manche von ihnen könnten sich leisten, was sie wollen und entscheiden sich trotzdem jeden Sommer wieder dazu, in ihre Thierry Colson Outfits zu schlüpfen. Sie fühlen sich träumerisch (heutzutage brauchen wir Träume) – und sie fühlen sie wie romantische Heldinnen.

Woher nehmen Sie Ihre Inspiration?

Seit meiner Kindheit war ich verrückt nach zeitgenössischen Kostümen. Sie waren Kunstwerke für mich. Ich war verliebt in aristokratische Porträtgemälde und gleichzeitig habe ich meine Augen auch auf stylischen Mädchen und Frauen behalten.

Es freut mich sagen zu können, dass Frauen jeden Alters mein Label Thierry Colson mögen – es spricht sie an. Ich liebe auch englische Gärten, die Mode des elisabethanischen Zeitalters, der Stuart Periode und des 18. Jahrhunderts. Diese war exzentrischer und entspannter, als die Mode am französischem Hofe. Ich liebe auch historische Filme.

Weshalb gibt es keine Winterkollektion von Ihnen?

Ich habe an ein paar Winterkollektionen gearbeitet, aber es gab keine wirklichen “Winter Stories”. Unsere Kundinnen konnten nicht denselben Spirit wie in den Sommer-Kleidungen finden, deshalb hab ich das für den Großverkauf aufgegeben. Aber jetzt wo wir unseren eigenen E-Commerce haben, habe ich eine Art Projekt begonnen, das unter anderem auch Winter-Stücke beinhaltet.

Ich habe eine Kollaboration mit einer Freundin gemacht, welche in Amsterdam lebt, viel reist und ein großer Fan meiner Designs ist. Nimi macht handgestrickte Pullover in Belgien und ist ein richtiger Fashion “Connoisseur”. So gibt es auf unserem E-Commerce Woollyboolly X Thierry Colson.

Wir haben feinen Cord aus der Schweiz benutzt, sowie die beste Qualität an Wolle, die zwar britisch aussieht, aber in Italien hergestellt wurde, was Luxus und Weichheit impliziert.

Was sind Ihre liebsten Kleidungsstücke von der SS22 Kollektion?

Ich mag sie eigentlich alle gerne. Deine Auswahl ist perfekt für den ersten Thierry Colson Kauf.

VENETIA ist definitiv unser Bestseller. Ich freue mich auch, dass Sie ANTOINETTE zeigen, was wieder in der Kollektion ist. Ich bin so glücklich, dass Sie auch das YELENA/YULIA-Set genommen haben, es ist so charmant und “desuet”.

Was würden Sie einer Kundin, die Ihre Kleidung trägt, mitteilen wollen und welchen Rat hätten Sie für sie?

Ich bin mehr als froh darüber in der Lage zu sein, viele verschiedene Frauen auf dieser Welt einkleiden zu dürfen und auch, dass meine Kundinnen ihr eigenes Etwas hinzufügen können. Ich nehme meistens an Einkäufen im Showroom teil und bin immer begeistert wie einige tolle Käuferinnen ihre eigenen Geschichten kreieren.

Wir freuen uns, Ihnen unsere eigene Auswahl an Thierry Colsons It-Pieces im Laden vorstellen zu können und sind schon gespannt, ob Sie von ihnen genauso verzaubert werden, wie wir es bereits sind.

Kommen Sie gerne vorbei, ich freue mich, Sie bei l’amie begrüßen zu dürfen und Ihnen den Zauber der Thierry Colson Kollektion zu zeigen.

Artikel teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Lucia von Braun

Lucia von Braun

Luci lebt und liebt Mode. Ich wünsche mir, dass Frauen sich trauen etwas Neues auszuprobieren, und dieses Neue ihr Selbstbewusstsein in Stoff, Schnitt und Farbe kleidet. Deswegen hole ich ausgesuchte Labels nach München.

Noch mehr zu entdecken

Sara Lanzi ist schon seit vielen Jahren Teil des l’amie Sortiments - und das aus gutem Grund! Lesen Sie in unserem neuen Blogbeitrag alles über die zurückhaltende Designerin, die es schafft uns jede Saison aufs Neue zu verzaubern.

Welche Stoffe sind im Sommer 2022 besonders im Trend? Welche Kleidungsstücke angesagt? Lesen Sie weiter, für ganz viel High-Summer-Inspiration.

Kleider - sie sind einfach jedes Jahr wieder DAS Lieblingsteil des Sommers. Auf die verschiedensten Arten kombinierbar, bringen Kleider immer das gewisse Etwas in Ihren Look.